redfrog

redfrog










Links












Eastcoast Part 2

Also ging es am naechsten Morgen im Bus nach Phiadelphia, der Stadt der Freiheitsglocke. Unser Bus bekam den Namen Partybus und selbst die langweilige Fahrt ueberland war eine recht unterhaltsame.

In Phiadelphia wurden als erstes die Rockytreppe bezwungen und auch gejubelt wie Rocky, aber leider ist das Bild von ziemlich weit weg und der Zoom bescheiden= man sieht mich nicht und Foto wurde geloescht.

Und nicht viel spaeter bekamen wir unsere Freizeit in Phiadelphia, man nahm pictures mit der Libertybell, nach einer Ganzkoerperuntersuchung, man versuchte sich an die Statue von Washington an zunaehern, aber die netten Sicherheitsbeamten waren dagegen

Dann gabs erstmal ein Phillysteaksub, hauchzartes Rindfleisch mit Kaese und Pilzen, nur der Laden war nett man sprach einem mit Vornamen an, besser als McDoof.

Eine kurze Talk mit einigen Frauen in Bademaenteln, dann war man an Shampoo reicher und weiter gings zur Independencehall, auf allen Bildern sieht sie so riesig aus, in wirklichkeit kann man den Fronttisch fast anfassen. Doch etwas enttaeuschend, aber dafuer bekam ich mein Bild mit Washington :D

Es ging weiter zum naechsten Hoehepunkt, das Hardrockcafe in Phiadelphia, nach einem netten Fastfoodmenu (was auch sonst) gings weiter in den Shop wie mit allen anderen 100 Students, ziemlich eng. Aber was an den Waenden in dem Cafe haengt, awesome, Red Hot Chili Peppers etc. Dann gab es fuer die YFU students ein grosses YMCA tanzen im Cafe bevor alle zurueck zu Santos mussten und es nach New Jersy ging.

Gesehen habe ich auch die beruehmte Pop Art Figure

LO

VE

Naja das Ramada Inn war bei weitem nicht so nett wie das Best Western, allein schon der  Fakt, dass es ueberall Kameras gab und Securityguards die Gaenge patrollierten machte es unsympatisch, dass das Fruehstueck dann auch noch schlechter war, machte die Gesamtlage nicht besser.

Geschlafen wurde immer noch in den selben Gruppen und unterhaltungen brave nur bis 11:30 auf dem Flur gefuehrt, dann ging es in die Zimmer und das Hoteltelefon musste herhalten.

Tag 3: (wie schnell die Zeit verging, die Tage erschienen mir soviel laenger und mit soviel mehr Spass gefuehlt)

Nicht nur das wir Schni schna schnappis Bekanntschaft machten (der Klingelton unseres Tourguides) sondern auch mit Frank Sinatras "New York New York"

Es ging im morgengrauen zur Hafen in New Jersy und von dort nach Ellis Island, der Insel auf der alle europaeischen Inwanderer zuerst einmal strandeten bevor sie die USA betraten. Heute ein eindrucksvolles Museum fuer Voelkerwanderung in den letzten 200 Jahren und sowie Ein und Auswanderungspolitik.

Dann wurde es wirklich intressant, es ging zur Statue of Liberty, man ist sie winzig, ja die Fackel ist ganze 93 Meter in der Hoehe, aber die eigentlich Statue ist klein. Die Insel ist sehr klein und die Statue steht auf einem riesigen Podest, dennoch wurden massig Photos gemacht, ich habe zwar nur zwei, sollte aber auf locker 30 oder so sein, ja man macht halt mit jeder Kamera ein Bild.

Etwas enttaeuscht von der Statue gings zum Suedend von Manhatten und einem Walk on the Wallstreet, vorbei an kleinen Staetten mit frischen Juicedrinks and Hotdogs all over the Place.

Zu einer Mall und einem netten Lunch bevor wir uns nach Little Italy und Chinatown begaben um Ramsch zu shoppen, natuerlich schaffte es unsere Gruppe zum Broadway und Victorias Secret, wo die Hosen wieder $70 kosten und zum Abschluss ein essen in Little Italy, natuerlich im La Mela, einem echt italenischen Restaurant, mit tausenden Bildern von der Familie.

Dann sahen wir Times Square at night, Wow, wenn ich von Chicago beeindruckt war, dann war ich nun im Amerika von dem ich mal getrauemt hatte, Licht ueberall und Werbung, ja Konsumgesellschaft pur, aber beeindruckend. Man versprach uns spaeter an den Ort zurueck zukehren.

Erschoepft ging es zurueck ins Ramada und am naechsten Morgen wieder zu scheusslich  Fruehstueck aufzuwachen.

19.3.07 23:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de